Krankheitsbilder

Foto: Claudia Walther

Krankheitsbilder

Die Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten im Bereich von Fuß und Sprunggelenk haben sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Dies betrifft Untersuchungsmöglichkeiten und konservative Behandlungsoptionen ebenso wie neue Operationstechniken. Es gibt immer mehr Ärzte, die sich intensiv mit Erkrankungen an Fuß und Sprunggelenk beschäftigen und die hochspezialisierten Ausbildungen der Fachgesellschaften durchlaufen.

Der Hallux valgus ist eine Fehlstellung der Großzehe, die im Zehengrundgelenk zum Fußaußenrand abweicht. Teilweise ist dies mit einer Verbreiterung des Fußes vergesellschaftet. Neben dem ästhetischen Aspekt sind es häufig Schuhkonflikte und Schmerzen im Zehengrundgelenk, welche die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen können.

Andere häufige Erkrankungen sind Hammer- und Krallenzehen, die Arthrose des Großzehengrundgelenks oder das Morton-Neurom. Am Sprunggelenk dominieren Instabilitäten, Knorpelschäden  bis hin zum Vollbild der Arthrose.

Die folgenden Informationen sollen Ursachen, Diagnostik, sowie konservative und operative Behandlungsmöglichkeiten in verständlicher Form zu Verfügung stellen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Möglichkeiten zur Selbsthilfe, d.h. Dinge, die Sie selbst zur Besserung der Beschwerden tun können.  Ein besseres Verständnis der Erkrankung und der zugrundeliegenden Mechanismen ist für eine erfolgreiche Therapie und Nachbehandlung ein wichtiger Faktor.  

Aufgrund von individuell sehr unterschiedlichen Ausgangsvoraussetzungen und Begleiterkrankungen können diese Informationen aber nie die persönliche Beratung beim Arzt ersetzen.

Die folgenden Seiten mit Informationen zu häufigen Erkrankungen des Fußes und des Sprunggelenks werden zur Zeit für Sie erarbeitet. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. 

Ihr Prof. Dr. med. Markus Walther

Bitte beachten Sie:
Die Inhalte von my-medibook.de ersetzen in keinem Fall die persönliche Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Therapeuten. Die Inhalte von my-medibook.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen einzuleiten.