Spiraldynamik® bei Wirbelsäulenbeschwerden

Eine koordinierte und gesunde Bewegung der Wirbelsäule könnte so manches Wirbelsäulenproblem verhindern oder zumindest verringern. Dazu gehört eine bewusste Körper-Wahrnehmung, und die haben die meisten Menschen heutzutage leider verloren. Doch das fällt in der Regel erst auf, wenn Beschwerden auftreten. Die Therapie nach dem Spiraldynamik®-Konzept kann hier eingesetzt werden – sofern die Patienten motiviert sind.
Wirbelsäulenbeschwerden treten immer wieder an den gleichen Stellen auf: die untere Lendenwirbelsäule, der Übergang von der Hals- in die Brustwirbelsäule sowie die Verbindung Kopf-Halswirbelsäule sind Regionen, die durch unsere Lebensgewohnheiten - viel Sitzen und wenig Bewegung - häufig überbelastet sind. Nun einfach zu sagen, die Menschen sollen sich mehr bewegen, löst das Problem nicht grundlegend. Es muss der Bewegungsumfang als auch die Bewegungsqualität verbessert werden. Daneben braucht es auch für die erhöhte Sitzzeit eine adäquate Strategie, um die beschwerdenverursachenden Faktoren zu reduzieren.
Das Spiraldynamik®-Konzept bietet Möglichkeiten, den physiologischen Gebrauch der Wirbelsäule wieder zu erlernen. Dabei stehen bewusste Änderung von Gewohnheiten durch klare Entscheidungen, Durchhaltewillen und Achtsamkeit im Vordergrund.

Wenn Sie mehr über die Therapie nach dem Spiraldynamik®-Konzept erfahren wollen, besuchen Sie uns hier.

Bitte beachten Sie:
Die Inhalte von my-medibook.de ersetzen in keinem Fall die persönliche Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte und Therapeuten. Die Inhalte von my-medibook.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen einzuleiten.