Üben mit Spiraldynamik®

Selber Üben mit dem Spiraldynamik®-Konzept

Seit nun mehr zwanzig Jahren existiert das Bewegungs- und Therapiekonzept der Spiraldynamik®, begründet von dem Arzt Dr. Christian Larsen und der Physiotherapeutin Yolande Deswarte.
Ein anatomisch begründetes Konzept, das menschliche Bewegung erklärbar macht und damit die Möglichkeit bietet, funktionelle Abweichungen zu identifizieren und zu therapieren.
Und das nicht nur für bestimmte Teilbereiche des Körpers oder einzelne Krankheitsbilder, sondern für den Körper als Ganzes!

Der Gedanke dahinter heißt spiralige Verschraubung.
Die Spirale – als bioarchitektonischer Grundbaustein – ist im menschlichen Körper allgegenwärtig.
Man findet sie in der Form der Doppelhelix der DNA (Erbträger), in der Form der Windungen der Gehörschnecke und in der Anordnung der funktionell zusammenarbeitenden Muskulatur.
Die spiralische Verschraubung gewinnt noch mehr an Bedeutung, wenn die Strukturen in der Bewegung betrachtet werden: Durch die Verschraubung der Koordinationseinheiten des Körpers (z.B. des Fußes) bei Belastung werden die Knochen und Bindegewebeanteile so zueinander gestellt bzw. bewegt, dass Stabilität entsteht. Die Bewegungsrichtung muss jedoch durch die Muskeln richtig eingeleitet werden.
Und genau hier setzt die Therapie nach dem Spiraldynamik®-Konzept an.
Erlernen Sie den richtigen Gebrauch Ihres Körpers durch Wahrnehmungs-, Mobilisations- und Kräftigungsübungen.
Von der einfachen Übung bis zur Integration in den individuellen Alltag ist es dann nicht mehr weit.

Sehen und erfahren Sie in den hier vorgestellten Übungen, wie Sie sich präventiv vor Funktionsstörungen schützen können bzw. rehabilitativ wieder zu Ihren gewohnten Bewegungsmöglichkeiten zurückfinden.
Wir haben im Moment für die beiden großen Bereiche Fußbeschwerden und Wirbelsäulenbeschwerden einen Pool von Übungen für Sie bereitgestellt.
Freuen Sie sich auf eine Reihe interessanter Erfahrungen.

Wenn Sie mehr über die Therapie nach dem Spiraldynamik®-Konzept erfahren wollen, besuchen Sie uns hier.

Viel Spaß beim Üben!

Dr. Jens Wippert und Jacqueline Uhlig