Arzt
Mit vielen OP-Videos

Für Ärzte

my medibook Fuß und Sprunggelenk - aktuelles Wissen für den Arzt. Optimiert für Tablet, Smartphone und PC stellt die Plattform my medibook praxisrelevantes Fachwissen interaktiv und nutzerfreundlich zur Verfügung. Übersichten zu Diagnostik und Therapie werden ergänzt durch Nach­behandlungskonzepte, Anleitungen für Physiotherapie und zahlreiche OP-Videos.

Zwei Patientinnen
Kostenfrei

Für Patienten

In vielen Fällen kann der Genesungsprozess durch die aktive Mitarbeit des Patienten beschleunigt und unterstützt werden. Auf den folgenden Seiten finden Sie Hinter­grund­infor­ma­tionen zu verschiedenen Krankheiten, Trainingsanleitungen sowie Informationen und Tipps "rund um Fuß und Sprunggelenk". Die Inhalte sind kostenfrei und ohne Registrierung zugänglich.

Fuß mit Schiene
Innovativ

Technik & Fortschritt

Medizinischer und technologischer Fortschritt gehen Hand in Hand. Viele der heute selbst­verständ­lichen Diagnose- und Behandlungs­verfahren wären ohne die Innova­tions­bereit­schaft der Industrie nicht denkbar. Auf den folgenden Seiten präsentieren Unter­nehmen Produktinformationen und aktuelle For­schungs­trends.

AKTUELLES

Periimplantäre Infektionen in der Fuss- und Sprunggelenkschirurgie

Neuer Textbook-Beitrag im Bereich "Für Ärzte"

PERIIMPLANTÄRE INFEKTIONEN IN DER FUSS- UND SPRUNGGELENKSCHIRURGIE
von Priv.-Doz. Dr. med. Norbert Harrasser, Dr. med. Hubert Hörterer, Prof. Dr. med. Markus Walther

Eine der gefürchtetsten Komplikationen stellt die Infektion nach Eingriffen an Fuß und Sprunggelenk dar. Durch die komplexe Anatomie des Fußes mit einer gleichzeitig sehr engen Nachbarschaft von anatomisch wichtigen Strukturen führen aggressive chirurgische Maßnahmen schnell zu erheblichen Funktionsverlusten. 

weiterlesen Neuer Textbook-Beitrag im Bereich "Für Ärzte"

Neuer OP-Technik-Beitrag im Bereich "Für Ärzte"

ARTHROSKOPISCHER TRANSFER DES FLEXOR HALLUCIS LONGUS ZUR AUGMENTATION UND ZUM ERSATZ DER ACHILLESSEHNE
von Dr. med. Mellany Galla

Bei therapierefraktären Tendopathien der Achillessehne, als auch bei insuffizient ausgeheilten Achillessehnen­rupturen oder Rerupturen hat sich der Transfer der Flexor hallucis longus-Sehne (FHL-Sehne) als Verfahren zum Ersatz oder als Augmentation der Achillessehne bewährt. Bei einer unzureichenden Qualität des Sehnengewebes und großen Defektstrecken, bei denen weder eine direkte Sehnennaht noch eine Umkippplastik oder eine V-Y-Plastik möglich sind, bietet der FHL-Sehnentransfer eine gute Möglichkeit zur Defektüberbrückung.

weiterlesen Neuer OP-Technik-Beitrag im Bereich "Für Ärzte"

UNSERE AUTOREN

dr-mehlhorn.jpg

KOMPETENZ RUND UM FUSS UND SPRUNGGELENK

Die Leidenschaft für Ihren Beruf ist Ihr Ansporn und Ihre Motivation. Sie sind Ärzte, Physiotherapeuten, Podologen, Wundexperten, Orthopädieschuhtechniker, Orthopädieschuhmacher und Sportwissenschaftler. Sie kommen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien, Luxemburg und den USA.